Das verrät die Körpersprache einer Frau

Körperhaltung:

Positive Zeichen:

Eine Frau, die Ihnen ihren Oberkörper und ihre Beine zuwendet, ist an Ihnen interessiert. Besonders gut können Sie dies erkennen, wenn sie sich mit jemand anderem unterhält oder kurz abgelenkt ist. Zeigt ihre Haltung weiter in Ihre Richtung,  sollten Sie Ihre Chance nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie ihre Beine offen oder übereinander hat. Wichtig ist nur die Richtung, in die ihre Beine zeigen. Offene Beine zeigen zudem Offenheit Ihnen gegenüber. Hat sie eine leicht schräge Kopfhaltung eingenommen, dann ist sie konzentriert auf Sie, ihre ungeteilte Aufmerksamkeit gehört gerade nur Ihnen.

Negative Zeichen:

Hat Sie hingegen eine verspannte Körperhaltung und / oder zusammengepresste Oberschenkel, signalisiert sie Desinteresse. Damit zeigt sie keine Offenheit für Sie. Das Gleiche gilt, wenn die Frau sich mit Ihnen über Ihre Schulter unterhält, dann ist sie wahrscheinlich mit ihrer Aufmerksamkeit wo ganz anders. Ein ebenso eindeutiges Zeichen von Abwehr sind vor der Brust verschränkte Arme. Sie signalisiert dadurch, dass sie Abstand halten will.

Gestik:

Die Gestik einer Frau kann viel über sie verraten. Eine Frau mit lebhafter Gestik, drückt damit ein Freudengefühl aus. Diese wird besonders durch Reden mit Händen und Füßen sichtbar, damit signalisiert sie ihre volle Begeisterung. Als erotisch betrachtet werden  kann ihr Spielen mit den Haaren. Eine Frau, welche diese Geste macht, hat dabei oft eindeutige Gedanken.

Spielt sie hingegen an Gegenständen herum oder hat einen sehr häufigen Lidschlag, sind dies deutliche Anzeichen für Nervosität. Grund dafür kann sowohl Aufregung, aber auch Angst sein.

Blicke:

Positive Zeichen:

Ein langer oder wiederholter Blickkontakt signalisiert deutliches Interesse an Ihnen. In diesen Momenten beobachtet sie Sie genauer und will mehr über Sie herausfinden.  Bleibt ihr Blick während Sie sich mit ihr unterhalten bei Ihnen, ist sie auch in Gedanken noch bei Ihnen und dem, was Sie gerade erzählen. Schaut sie Ihnen weniger in die Augen, sondern viel mehr auf den Mund, ist dies ein häufiges Zeichen von sexuellem Interesse.

Negative Zeichen:

Ihre Blicke bleiben unerwidert. Wenn die Dame, die Sie gerade anschauen, nicht einmal kurz oder flüchtig zu Ihnen schaut, dann ist sie nicht an einem Flirt mit Ihnen interessiert. Desinteresse zeigen auch Blicke, die in der Gegend umher irren. In diesem Fall sucht sie einen Ort, wo es etwas Spannenderes als Sie gibt.  Niedergeschlagene Augen sind ein Zeichen von Ablehnung, können aber auch durch ein schlechtes Gewissen oder Schüchternheit entstehen.

Distanz:

Die körperliche Distanz zwischen Menschen ist bei uns im Wesentlichen von dem Vertrauen abhängig, welches uns eine andere Person vermittelt. Bleibt sie beim Flirten am selben Punkt, auch wenn Sie ihr näher kommen, ist dies ein gutes Zeichen, denn dann vertraut sie Ihnen.

Würde sie hingegen wegrutschen oder den Abstand wieder ausgleichen, wäre dies ein Zeichen von wenig Vertrauen. In diesem Fall bleiben Sie lieber dort sitzen, wo Sie gerade sind und versuchen weiter ihr Vertrauen zu gewinnen.

Berührungen:

Berührungen, sofern sie nicht aus Notwehr geschehen, sind immer ein gutes Zeichen und    deuten auf Vertrauen und gesteigertes Interesse hin. Berührungen, die zwar mit Absicht
gemacht werden, aber so wirken sollen, als ob sie aus Versehen geschehen, sollen Ihre Reaktion darauf testen. Mit einem Lächeln können Sie signalisieren, dass Ihnen diese flüchtige Berührung gefallen hat. Sie geben damit Ihr Okay für eine weitere nun ganz offen gewollte Berührung. Ist sich die Frau ihrer Sache ganz sicher, so wird sie Sie gleich gezielt berühren.

Mimik:

In ihrer Mimik erkennen Sie ihre momentane Befindlichkeit. Ein lächelnder Mund oder kleine Lachfalten zeigen Ihnen, dass sie glücklich ist. Hochgezogene Augenbrauen und Stirnfalten sind hingegen Signale für gestresst und wütend sein. Dies ist auch ein deutliches Zeichen dafür, dass Sie die Dame nerven.

Lesen Sie auch:

Erfolgreich Flirten
Flirttricks

Weiterführende Literatur:

Hinweis:  Zum Bestellen eines dieser Bücher, klicken Sie bitte auf das jeweilige Buchcover.

Das Geheimnis des perfekten Flirts – So werden Sie unwiderstehlich

Rowohlt Verlag, Mai 2009

128 Seiten, broschiert




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.